ALL EYES ON: JOHNNY CRACK



 

Das Neue, Unbekannte hat mich angezogen. Ich wusste nichts von der Geschichte oder der Entwicklung oder dem, was alles dahinter steckt. Ich wollte für mich etwas Neues. Und das war‘s und ist bis heute noch so. Der Spaß, die Freunde, die Momente sind einmalig. Erinnerungen fürs Leben. Aus dem Hobby wurde eine Beziehung zur Straße, zur Farbe, zum Style, zum Fame, zu zig unterschiedlichen Charakteren und zur Szene.


Die anhaltende Entwicklung ist das Ziel. Und dabei so viel Hochwertiges wie möglich zu produzieren. Bekannt zu werden für das, was man macht und liebt. Die Begeisterung für ein offenes Battle, mit anderen und ganz besonders mit sich selbst, endet nie. Zu burnen, zu flashen, sich selbst zu überraschen und die Masse zu begeistern.


Hinzu kommt das Spiel mit der Anonymität und dem eigenen gespaltenen Charakter. Erschaffe ich oder zerstöre ich? Bin ich der Gute oder doch der Böse? Ich bin beides. Nur in einer anderen Reihenfolge. Ich zerstöre es und dann erschaffe ich es. Und das alles mit Liebe und Herzblut, mit Tränen und Schweiß, mit Narben und Brüchen. Die Klamotten sind nass, das Herz schlägt wie wild, die Knochen tun weh, die Lunge pfeift, die Nase läuft, die Finger sind taub, das Gesicht ist zerkratzt, die Augen brennen und der Schlafmangel raubt mir den Verstand. Meine Leidenschaft ist unsere Leidenschaft. Das ist mir jetzt klar.


Doch was nun? Wohin entwickelt es sich noch? Oder bleibt‘s doch stehen? Nein, wie auch die Welt, dreht es sich weiter. Nur extra Runden müssen nicht mehr sein. Ich will nach wie vor die Massen erreichen und begeistern. Ich will burnen und die Liebe spüren. Ich will das Negative verändern und Positives schaffen. Ich opfere mich für die ständige Entwicklung. Meine multiplen Persönlichkeiten wachsen über sich hinaus, jede für sich, mit ihren Stärken und Schwächen. Ein niemals endender Kampf mit sich selbst. Ich gewinne. Ich verrate dir, wie. Ich schwimme gegen den Strom mit voller Begeisterung und stets mit einem strahlenden Lächeln im Gesicht. Es ist nicht das Graffiti, es ist die Kunst die uns verbindet. Die Kunst, aus allem etwas zu schaffen.


Johnny Crack.






http://johnnycrack.de

All eyes on ist ein Projekt von Berlinwriters.com